NEUIGKEITEN

02.04.2015

Fördermöglichkeiten für Flüchtlingshilfe-Projekte

Im Land Niedersachsen gibt es einige Möglichkeiten, Förderungen für Hilfsprojekte für Flüchtlinge zu beantragen. Welche Möglichkeiten dies sind, zeigt eine Liste, die Sie hier herunterladen können (…)

Mehr»

19.03.2015

22% mehr wäre fair!

Erst am 20. März 2015, dem so genannten Equal Pay Day, haben Frauen so viel verdient, wie Männer bereits am 31. Dezember 2014 in der Tasche haben. Umgerechnet sind das 79 Tage, die Frauen im Jahr mehr arbeiten müssten, um auf das durchschnittliche Gehalt ihrer männlichen Kollegen zu kommen.  – Eine Erklärung von Elke Twesten zum Equal Pay Day.

Mehr»

13.03.2015

Neuer Vorstand und positiver Rückblick aufs vergangene Jahr

Auf der Jahreshauptversammlung 2015 haben wir einen neuen Vorstand sowie die Delegierten für die LDK und die BDK gewählt. Und wir haben Rückschau gehalten auf das, was sich 2014 und Anfang 2015 bei uns alles getan hat. Hier eine Zusammenfassung unserer Kreismitgliederversammlung (…)

Mehr»

10.03.2015

„Vorbildlich! So wie hier funktioniert das längst nicht in allen Landkreisen“

Mit diesen Worten zog Filiz Polat am Freitag ihr Resümee. Unsere stellvertretende Fraktionsvorsitzende im niedersächsischen Landtag und migrationspolitische Sprecherin der Fraktion war zusammen mit Elke Twesten in den Landkreis Osterholz gekommen. Sie wollten sich im Rahmen der „Grünen Flüchtlingstour“ über die Zustände der Flüchtlingsunterkünfte, das Wohlergehen der Flüchtlinge und die Hilfe durch Kommunen und private Initiativen informieren. „Wir haben die Flüchtlingstour gestartet“, sagte Polat, „um vor Ort ins Gespräch zu kommen, um die ehrenamtliche Arbeit zu würdigen. Aber wir wollten uns auch ein Bild davon machen, wo die Kommunen noch Hilfe von unserer Seite benötigen.“ (…)

Mehr»

10.03.2015

Grüne holen Frauenförderung aus Schattendasein

Elke Twesten, frauenpolitische Sprecherin der grünen Landtagsfraktion und Karin Labinsky-Meyer, stellvertretende grüne Landrätin aus Verden: "Wir Grüne setzen eine langjährige Forderung der Frauenverbände um und stärken die Gleichstellungsarbeit entscheidend. Zukünftig werden in Niedersachsen 80 weitere Kommunen eine Gleichstellungsbeauftragte hauptberuflich einstellen.“

Mehr»

26.02.2015

"Flüchtlinge im Landkreis" – Einladung zum Diskussionsabend

mit Filiz Polat und Elke Twesten (beide MdL, Bündnis 90/Die Grünen).

Anbetracht der wachsenden Zahl von Flüchtlingen, auch in unserem Landkreis, möchten wir dieses Thema aufgreifen und besprechen. Wie ist die Situation im Landkreis Osterholz? Was läuft gut? Wo kann nachgebessert werden? Wie ist der Wohnraum, wie die Betreuung der Flüchtlinge? Um diese und ähnliche Fragen wird es an diesem Abend gehen.

Mehr»

18.01.2015

Für Freiheit, Gleichheit, Toleranz

“Für Freiheit, Gleichheit und Toleranz” war das Motto der Kundgebung, die sich in die bundesweiten Aktivitäten gegen Pegida, Hagida, Düdida und dergleichen einreiht. Als erste Veranstaltung im Landkreis zog sie eine Reihe Gleichgesinnter aus dem ganzen Landkreis an.

Mehr»

06.12.2014

Die Erfahrung zeigt: Das wichtigste ist die persönliche Begegnung

Nach einem öffentlichen Informationsabend rufen die Lilienthaler Grünen einen Runden Tisch zum Thema Flüchtlinge aus. Der Gast des Abends war Wolfgang Steen von der Initiative "Nestwerk" in Hagen im Bremischen, mit der er bereits 20 Jahre Erfahrung in der Flüchtlingsarbeit hat.

Mehr»

01.12.2014

Mehr Biss – Bericht vom Bundesparteitag 2014

Es war ein denkwürdiger Parteitag, den wir vergangene Woche in Hamburg erlebten. BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Kreisverband Osterholz waren mit zwei Delegierten vertreten: Benjamin A. Meyer (Mitglied des Vorstands des Kreisverbands) als stimmberechtigter Delegierter sowie Frank Lürßen (Fraktionsmitglied Ritterhude) als Ersatzdelegierter. – Ein Bericht von Benjamin A. Meyer.

Mehr»

25.11.2014

Von Enteignung ist nirgendwo die Rede

In den letzten Wochen ist das Thema Moorschutz im Zusammenhang mit den geplanten Änderungen der Landesregierung am Landesraumordnungsprogramm (LROP) heiß diskutiert worden. Anschuldigungen wegen vermeintlich geplanter Enteignung standen im Raum, und viele Landwirt_innen lehnten die Änderungen deshalb kategorisch ab. Um uns auf den aktuellen Sachstand zu bringen, und um zu erfahren, welche Folgen die geplanten Änderungen für die Landwirt_innen tatsächlich haben würden (und welche nicht), hatten wir Elke Twesten (MdL) gebeten, uns im Rahmen unserer Kreismitgliederversammlung (KMV) detailliert über den Entwurf zu informieren.

Mehr»

URL:http://gruene-osterholz.de/home/browse/15/