Bürger*innenbeteiligung stärken

Bürgerbeteilung stärken

Bürger*innenbeteiligung

Wir wollen mehr Beteiligung der Bürger*innen an politischen Entscheidungen. Durch transparente Information und Teilhabe beugen wir Misstrauen und Konflikte vor. Wir lernen voneinander im aktiven Austausch und erreichen so ein besseres gegenseitiges Verständnis. Damit finden wir eine Lösung um den Ausgleich unterschiedlicher Interessengruppen bestmöglich zu gestalten.

Interessenausgleiche organisieren

Das Wohl der Allgemeinheit steht bei politischen Auseinandersetzungen an oberster Stelle. Wir wollen Entscheidungsprozesse bürger*innennahe gestalten und dadurch den Interessenausgleich zwischen unterschiedlichen Standpunkten herstellen. Dazu nutzen wir neue Kommunikationswege um die Politik im Landkreis zu stärken.

Beteiligungskultur stärken

Wir wollen die Beteiligungskultur stärken. Dafür wird eine Fachkraft für Bürger*innenbeteiligung in der Kommunalverwaltung eingesetzt. Diese wird sich darum kümmern alle Wege der Beteiligung zu stärken und auszubauen. Dazu gehören Umfragen, Bürger*innenversammlungen, Bürger*innenräte und vieles mehr.
 Wir stehen für Offenheit und Transparenz. Je nachvollziehbarer politische Entscheidungen getroffen und begründet werden desto mehr Akzeptanz werden sie auch erfahren. Dazu gehört für uns auch der Bürger*innendialog mit Entscheider*innen. Wir möchten das Fragerecht bei Bürger*innenfragestunden im Kreistag ausweiten, sodass Bürger*innen sich in diesem Rahmen auch direkt an die Abgeordneten wenden können.