Zentrale Gewerbepolitik schont Ressourcen

Gewerbe

Wir fordern eine zentrale, gemeinsame, flächenschonende Gewerbe-, Ansiedlungs- und Industriepolitik für alle Gemeinden. Der Aufbau weiterer Innovationszentren im Schulterschluss mit den Gemeinden schafft einen Wettbewerbsvorteil für den gesamten Landkreis. Diese Maßnahmen verringern den Konkurrenzdruck unter den Gemeinden und führen zu einem gleichmäßigeren Steueraufkommen.

Regionale Vermarktung fördern

Wir streben an, dass im Landkreis produzierte Produkte u.a. Lebensmittel lokal vermarktet werden. Die ist voranzutreiben und zu unterstützen. Zudem soll die Entwicklung und das Wachstum der Kreativwirtschaft vorangetrieben werden.

Nachhaltig starke, regionale Wertschöpfung stärkt die lokale Wirtschaft. Regionale Firmen sind bei Auftragsvergabe zu bevorzugen, wo immer das vergaberechtlich möglich ist. Unnötige Transporte werden vermieden. Ressourcen werden geschont. Die Arbeitsplätze bleiben im Landkreis.

Klimaschutz stärkt lokale Wirtschaft

Wir fordern den Klimavorbehalt für alle Entscheidungen in der öffentlichen Hand. Jede Maßnahme wird auf ihre Auswirkungen auf das Gemeinwohl und in Hinblick auf ihre Klimarelevanz geprüft. Schädliche Auswirkungen auf das Klima werden unterbunden.

Der Klimawandel muss angehalten werden. Dazu müssen wir alle Maßnahmen nutzen. Wir wollen unsere einzigartige Kulturlandschaft und Natur erhalten. Eine starke Wirtschaft unterstützt dieses Vorhaben.

Dazu setzen wir Anreize für einen Ausbau von Kreativwirtschaft, die Weiterentwicklung dezentraler Energiesysteme, sowie Sharing-Angebote. Dies sichert eine nachhaltige Wirtschaftsentwicklung mit interessanten Arbeitsplätzen.

Der Landkreis soll weitere Zentren für innovative Firmen schaffen. Co-Working Spaces erhöhen die Attraktivität der Städte und Gemeinden.

Erneuerbare Energien fördern

Energie muss auch in Zukunft bezahlbar sein. Erneuerbare Energien stellen bereits heute die günstigste Form der Energieerzeugung dar. Die Wirtschaftsförderung des Landkreises muss daher auf den Ausbau, die Speicherung und auf die Bereitstellung der erneuerbaren Energien achten. Sie soll ausgebaut und gefördert werden. Wir unterstützen das Pilotprojekt zur Wasserstoffwirtschaft im Landkreis.  Wir begrüßen diese Entwicklung, da Wasserstoff eine große Rolle u.a. für die industrielle Energiewende spielt. Wir sehen aber gleichzeitig, wie aufwändig und verlustbehaftet die Herstellung ist. Daher setzen wir uns für den sparsamen Umgang mit allen Energieträgern ein.