Podiumsgespräch zum „Niedersächsischen Weg“

„Regionale Bündnisse stärken und die Arbeit in den Kommunen intensivieren“ das ist ein Fazit unseres Landtagsabgeordneten und Spitzenkandidaten für die Landtagswahl Christian Meyer anlässlich eines Podiumsgespräches zum Thema „Niedersächsischer Weg“. Gemeinsam mit Dr. Jutta Kemmer (BioS OHZ) Stephan Warnken (Landvolk OHZ) und dem Staatssekretär Professor Dr. Ludwig Theuvsen (Nds. Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz) und Moderator Hermann Vinke wurde teil kontrovers diskutiert. Christian mahnt mehr Tempo in der Umsetzung der Vorhaben an: „Wir müssen den Niedersächsischen Weg beschleunigen, den Insektenschutz fördern und die Förderkulisse hochfahren und gezielt Anreize schaffen.“ 

Einig waren sich alle Teilnehmer*innen darüber, dass dringend ein gesamtgesellschaftlicher Transformationsprozess nötig ist. Dieser könne nur durch politische Entscheidungen vorangebracht werden, die entsprechende Rahmenbedingungen schaffen müssen. „Wir brauchen einen bürokratischen Deckel, um die Möglichkeiten der Vernetzung auf lokaler Ebene zu schaffen“.  Hier musste Dr. Theuvsen Kritik von allen Teilnehmer*innen mitnehmen; der Landwirtschaft und dem Naturschutz sind die neuen Vorgaben im Landesraumprogramm nicht stringent genug.

Insgesamt war es ein gut besuchter und sehr informativer Abend!

Artikel kommentieren